Oktober 2, 2017

Lachen im Brenzpark Heidenheim

Lachyoga im Brenzpark

Im asiatischen Raum wird Lachyoga überwiegend in öffentlichen Parks praktiziert. Wir nutzen hier die Sommermonate, um an der frischen Luft das vertiefte Atmen durch Lachyoga zu üben. Lernen Sie mit mir auf einem Spaziergang durch das ehemalige Gelände der Landesgartenschau die Hintergründe von Lachyoga und seine Technik kennen. Sie kehren anschließend garantiert heiter und beschwingt nach Hause zurück.

Termine: dienstags am 17. Juli, 24. Juli, 07. August und 21. August 2018.

Treffpunkt: jeweils 19.00 Uhr auf der Terrasse Sportstudio Bodyfit im Brenzpark 

Kostenbeitrag: 4 Euro incl. Eintritt in den Brenzpark

Mit: Lachyoga-Leiterin Heike Böck

Entfällt nur bei Regen, denn wir brauchen beide Hände und können somit keinen Regenschirm halten! 

 

Weltlachen als Zeichen des Friedens

An jedem 1. Sonntag im Mai findet seit 1998 ein globales Weltlachen ab 14 Uhr statt. Alle, die ein Zeichen setzen möchten für mehr Frieden und Mitmenschlichkeit, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Der Weltlachtag wird von den örtlichen Lachclubs an einem öffentlichen Ort organisiert und kann zum Beispiel als Flashmob für ein bis drei Minuten stattfinden. 

An vielen Orten wird bereits vor 14 Uhr mit Aktionen gestartet. Damit wird das Lachen von Zeitzone zu Zeitzone weiter gereicht und wandert innerhalb von 24 Stunden einmal rund um den Erdball. In Heidenheim lachen wir gemeinsam wieder am 05. Mai 2019 im Brenzpark. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf der Terrasse beim Sportstudio Bodyfit in der Schmelzofenvorstadt. Wir spazieren durch den Park, und wer Lachyoga noch nicht ausgeübt hat, kann auf diese Weise die Methode und seine Hintergründe kennen lernen.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Den Abschluss bildet um 14 Uhr das gemeinsame 3-minütige Orchesterlachen am Steinfloß. Diese YouTube-Videos geben einen guten Einblick in diese schöne Veranstaltung:

Weltlachtag 2017 in Heidenheim

Lachyoga im Brenzpark

 

Wer miteinander lacht kann nicht miteinander streiten!
Wer Ärger loslassen kann, wird keine Fronten aufbauen.
Wenn sich keine Fronten aufbauen, können sie sich auch nicht verhärten.
Ohne verhärtete Fronten kein Krieg.
Kein Krieg bedeutet mehr Frieden.
Zu einfach?
Sind nicht die einfachsten Wege oft die wirkungsvollsten und auch die schwierigsten?
Die Lachyoga-Bewegung ist unpolitisch, interkulturell und überkonfessionell.
Auf der menschlichen Ebene hingegen sind wir sehr politisch.

Wir haben das ganz klare Ziel, mehr Frieden, Menschlichkeit und ganzheitliches Wohlbefinden in die Welt zu bringen. Unsere Methode erlaubt es, dass sich fremde Personen blitzschnell auf sehr menschlicher und herzlicher Ebene verbinden können. Und zwar unabhängig von ihrer politischen Einstellung, der Kultur, der Religion oder ihrem Weltbild!

QuellenHinweis Fotos: Andreas Uitz

Oben